Trainings, Seminare und Organisationstätigkeit bestimmen mein Berufsleben von Beginn an:

  • 2010 habe ich meine Praxis MUTprobe für Psychotherapie und für individuelles Coaching gegründet und gleichzeitig meine selbstständige Tätigkeit für Fortbildung, Marketingservice und Seminarorganisation mit der Firma mj-business aufgenommen.
  • Davor arbeitete ich 25 Jahre in der Versicherungsbranche in der Mitarbeiter-Fortbildung, Veranstaltungsorganisation und Vertriebsunterstützung
  • Regelmäßig organisiere ich Seminare für die Schlüßhof-Seminar GmbH und für die aruna-Akademie sowie für viele weitere Firmen und Bildungsträger, überwiegend aus der Versicherungsbranche und aus dem christlichen und dem medizinischen Bereich.

Meine Ausbildungen:

  • Ich habe ein Studium der Sprach- und Gesellschaftswissenschaften und der Erwachsenenbildung absolviert und 1989 als magistra artium abgeschlossen.
  • Während der langjährigen Berufstätigkeit in der Finanz- und Versicherungsbranche habe ich die Trainerlizenz erworben.
  • Im Jahr 2008 erfolgte die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, danach weitere Ausbildungen in der Therapie, der Seelsorge und im Coaching: Ich bin zertifizierte wingwave-Coachin mit allen Zusatzlizenzen, weiterhin Mentalcoachin für systemische Kurzzeit-Konzepte und NLP-Master.
  • Unter den Entspannungsverfahren habe ich mich für die Progressive Muskelentspannung entschieden und hierfür die Seminarleiterlizenz erworben.

Was mir noch wichtig ist:

  • Ich bin verheiratet mit dem Anwalt und Notar Kurt Nieth, mehr über ihn auf seiner Kanzleiwebsite
  • Ich liebe es, mich sportlich zu betätigen, besonders mit Schwimmen, Golf, Radfahren,Joggen und Yoga
  • Ich bin Christin und bin mit Freude Mitglied bei den Baptisten Schöneberg, wo ich für Gemeindemitglieder auch seelsorgerliche Beratung anbiete
  • Ende 2017 habe ich mir einen alten Traum erfüllt und mir einen schnellen Motorroller gekauft, mit dem ich bei (fast) jedem Wetter glücklich durch Berlin und Umland fahre
  • Noch wichtig für mich: Unsere 3 Kinder und das erste Enkelkind.

Mein Lebensmotto: Lieben, was ist.

Diese drei kleinen und bedeutenden Wörter habe ich von Byron Katie geschenkt bekommen. Dahinter steht für mich die Grundhaltung, dass

  • ich achte und wertschätze, was mein Leben ausmacht, und
  • ich loslasse, was ich nicht ändern kann, weil es nicht in meinen Kräften steht, auch wenn ich es doch so gern ändern würde, und
  • ich in der Gegenwart lebe, liebe und handle und
  • die Vergangenheit als beendet und die Zukunft als noch nicht begonnen begreife und
  • ich meinen Gefühlen Raum gebe und mir erlaube, wirklich zu lieben und Liebe auch annehmen zu können.